top of page
  • AutorenbildEva Kettner-Gössler

Welche Spachteltechniken gibt es?

Die Kunst der Wandgestaltung bietet unendlich viele Möglichkeiten, um Räume zu verwandeln und individuellen Stil zum Ausdruck zu bringen. Eine besonders faszinierende Methode, um Wänden Charakter und Tiefe zu verleihen, ist die Anwendung verschiedener Spachteltechniken. In diesem Beitrag tauchen wir in die Welt der Spachtelkunst ein und werfen einen Blick auf vier der bekanntesten Spachteltechniken: Stucco Antico, Spachteltechnik Betonoptik, Farbige Spachteltechnik und die Venezianische Spachteltechnik, die auch wir als Wiener Malerbetrieb schon oft für Kund*innen angewendet haben.


Stucco Antico

Stucco Antico, oder auch bekannt als "Alter Stuck", ist eine Technik, die ihre Wurzeln in den antiken Baustilen Roms und Griechenlands hat. Mittlerweile ist sie aber schon längst bei Malern und Malerinnen in Wien und auch auf der ganzen Welt bekannt. Genutzt wird eine Mischung aus Kalk, Marmorstaub und anderen natürlichen Materialien, um eine glatte, spiegelnde, steinähnliche Oberfläche zu erzeugen. Durch das Auftragen und Polieren in mehreren Schichten entsteht ein eleganter, marmorierte Effekt, der Räumen eine zeitlose Eleganz verleiht. Ideal für Liebhaber klassischer oder mediterraner Einrichtungsstile.



Eine Fläche die mit der Spachteltechnik Stucoo Antico bearbeitet wurde


Spachteltechnik Betonoptik

Die Betonoptik ist eine moderne Interpretation der Spachteltechnik, die die raue Ästhetik von Betonwänden nachahmt. Durch das Auftragen spezieller Betonmischungen mit einem Spachtel entsteht eine texturierte Oberfläche, die dem echten Beton täuschend ähnlich sieht. Diese Technik verleiht Räumen einen urbanen Charme und eignet sich besonders gut für loftartige Wohnräume oder moderne Büroumgebungen, die einen minimalistischen und zeitgenössischen Look anstreben.


Eine graue Fläche die in Betonoptik bearbeitet wurde


Farbige Spachteltechnik

Die farbige Spachteltechnik ermöglicht es, verschiedene Farben miteinander zu kombinieren und dynamische, lebendige Oberflächen zu schaffen. Durch das Auftragen von Farbschichten mit einem Spachtel und anschließendes Vermischen oder Verwischen entstehen interessante Farbverläufe und Muster. Diese Technik bietet grenzenlose kreative Möglichkeiten und ist ideal für moderne und eklektische Räume, die Individualität und Persönlichkeit ausstrahlen sollen.


Eine Fläche die in rosa-gold mit einer Spachteltechnik bearbeitet wurde

Venezianische Spachteltechnik

Die venezianische Spachteltechnik, auch bekannt als "Stucco Veneziano", erzeugt eine luxuriöse, spiegelartige Oberfläche, die an polierten Marmor erinnert. Durch das Auftragen von speziellen Kalkputzen und anschließendes Polieren mit einem Spachtel entsteht ein glatter, glänzender Effekt. Diese Technik verleiht Räumen eine unvergleichliche Eleganz und ist ideal für formelle Bereiche wie Foyers, Salons oder Restaurants, die einen Hauch von Luxus ausstrahlen möchten.


Eine Fläche die in rosa mit der Venezianischen Spachteltechnik bearbeitet wurde

Die Welt der Spachteltechniken ist so vielfältig wie faszinierend. Von antiken Stilen wie Stucco Antico bis hin zu modernen Interpretationen wie der Betonoptik bietet jede Technik einzigartige Möglichkeiten, um Räume zu gestalten und individuellen Ausdruck zu verleihen. Ob klassisch, urban, farbenfroh oder luxuriös – mit Spachteltechniken können Sie Ihre kreativen Visionen zum Leben erwecken und Ihre Wände in wahre Kunstwerke verwandeln. Da spezielle Spachteltechniken ein hohes Maß an Expertise erfordern, stehen wir Ihnen gerne als Maler in Wien und Umgebung zu Verfügung, wenn Sie ihren Wohnraum damit verschönern und einzigartig gestalten wollen.




Comments


bottom of page